Rückblick: Zeitgemässe und gesetzeskonforme Wärmeerzeugung

Am 17.11.2017  fand eine kostenlose Informationsveranstaltung für Besitzer von Ein- sowie Mehrfamilienhäusern und Interessierte mit anschliessendem Apéro statt.

Heizen und Warmwassererzeugung im Wandel

Imelda Greber, Projektleiterin Gebäude beim Amt für Umweltkoordination und Energie AUE, Heizung – Lüftung – Klima Ingenieurin FH

Wie kann der Energieverbrauch fürs Heizen gesenkt werden?
Wie wird umweltfreundliches Heizen gefördert?
Welcher Energieträger ist am sinnvollsten für die Wärmeerzeugung?
Welche Vorschriften bestehen beim Einbau einer Wärmepumpe?
Welches Ziel verfolgt das Gebäudeprogramm für Sanierungen?
Welche Voraussetzungen für Förderbeiträge müssen erfüllt werden?

Energie sparen – unter anderem durch den Ersatz von Heizungs- und Warmwasseranlagen

Nik Stuber – Architekt ETH, Unternehmer STUBERHOLZ

Wieviel Energie kann ich mit einer neuen Heizung einsparen?
Wie kann ich die Energieeffizienz meines Gebäudes messen?
Was bedeutet bauliche Nachhaltigkeit
Was hat nachhaltiges Bauen für Auswirkungen auf Kosten und Rentabilität?
Welche Möglichkeiten zur Energieeinsparung bestehen im Bereich Dämmung und Dachsanierung?

Der Anlass war kostenlos dank unseres Partners

BKW_Logo_RGB_L_Large_600dpi